Wag den Sprung

Wir alle kennen folgendes Bild, ein Kind steht auf einer Erhöhung, ganz egal ob Mauer, Treppe oder Tisch, ruft lautstark: “Papa, fang mich!“ und springt. Moment. Es springt? Hat es sich nicht über die Risiken informiert?

Eventuelle Verletzungen aufgrund der Bodenbeschaffung, die entstehen könnten, wenn der Vater das Kind nicht auffängt?! Oder was ist wenn das Ereignis nicht so abläuft wie sich das Kind es vorgestellt hat? Wird es hinterher nicht enttäuscht sein?

Heutzutage muss man doch genau die Vor- und Nachteile einer Aktion abwägen. Wie kommt das Kind also zu einer derart unüberlegten und riskanten Tat? Ganz einfach, weil es dem Vater vertraut. Und der Vater? Der zeigt sich dem Vertrauen seines Kindes würdig, indem er es auffängt.

Natürlich habe ich das Ganze ein bisschen überspitzt dargestellt und all diese Fragen würde man sich nie stellen, wenn es darum geht, dass ein kleines Kind von seinem Vater aufgefangen werden soll. Doch genau diese Fragen tauchen allzu oft auf, wenn sich ein Mensch überlegt in Gottes Arme zu springen, oder eben auch nicht. Ein Kind vertraut seinem Vater blind, weil es weiß, dass keine Enttäuschung wartet, sondern Freude und Liebe.

Gott hat uns einen Liebesbrief geschrieben, der voll ist mit Versicherungen, dass er uns auffangen wird. In Jesaja 46, 4 verspricht Gott, dass Er bis zum Ende unseres Lebens in jeder einzelnen Sekunde für uns da sein wird, Er wird uns tragen und erretten, so wie Er es schon immer getan hat. Worauf wartest du noch?

Was hält dich davon ab Gottes Geschenk der Erlösung anzunehmen? Jesus ruft alle erschöpften Menschen, die Sorgen mit sich rumschleppen auf, zu ihm zu kommen um Ruhe zu finden. Ich frage dich was für Nachteile hat ein Leben mit Jesus?

Probiere es doch einfach aus! Wag den Sprung in Gottes Hände.

Gedanken zur Demut

Die wertvollste Frucht der Heiligung ist die Demut. Wo diese stille Kraft das Innenleben des Menschen regiert, wird seine ganze Haltung davon bestimmt. Er lernt, Gott in allem zu vertrauen und sich seiner Leitung zu überlassen. Vorbehaltlos stimmt er der göttlichen Wahrheit zu und unterordnet sich willig allen göttlichen Weisungen.

Echte Demut macht das Herz bereit, Gottes Wort aufzunehmen und leitet die Gedanken zum Gehorsam gegenüber Christus. Demütige werden sich niemals selbst rühmen. Durch den Heiligen Geist gewirkt, befähigt sie uns, alle Regungen eines ungestümen und unbesonnenen Temperaments zu zügeln.

Wer festhält an der Demut, wird seine Charakterfehler überwinden, selbst wenn er von Haus aus ein heftiges, unbeherrschte Wesen hat. Dieser Kampf mit sich selbst muss täglich aufgenommen werden, bis alles, was dem Wesen Jesu wiederspricht, abgelegt ist.

Christopher Kramp – Vorträge online ansehen

Auf unserem Youtube Kanal haben wir 13 biblische Vorträge von Christopher Kramp online gestellt und können in HD Qualität angesehen werden. Sie können auch am Ende dieser Seite die Vorträge im Player sehen.

Wer ist Christopher Kramp?

Christopher Kramp ist angestellter Bibelarbiter der Gemeinde Stuttgart-Wangen und Leiter von Joel Media Ministry. Er wollte nach seinem Schulabschluss Dirigent werden und war fasziniert von klassischer Musik. Die Musik stand für ihn an erster Stelle, noch vor Gott. Obwohl er wusste das Gott an die erste Stelle gesetzt werden sollte, tat er es nicht. Dies wurde Christopher nach und nach immer bewusster. Nach einiger Zeit im Studium begann er, nach einen schweren innerlichen hin-und hergerissen sein, umzudenken. Er wusste das es besser ist für Gott zu arbeiten und den Traum vom Dirigenten aufzugeben. Diese Entscheidung hat er bis heute nie bereut, wie er selber sagt.

Vortragsserie in der Adventgemeinde München-Sendling

Zwischen dem 20. November und 12. Dezember des Jahres 2015 hat Christopher Kramp eine dreizehnteilige Vortragsserie in unserer Gemeinde gehalten. Die Zielgruppe waren Menschen, die Interesse daran haben, tiefere Informationen von der Bibel zu verschiedenen Themen erfahren und ihre Kenntnisse zu erweitern. Themen waren unter anderem:

  • Warum passiert so viel Leid auf dieser Welt und wer ist dafür verantwortlich?
  • Wie kann Gott ein liebender und gerechter Gott sein, wenn so viel Unrecht geschieht?
  • Ist der Sabbat noch immer für Christen gültig und wichtig oder abgeschafft und ans Kreuz geheftet?
  • Welche Bedeutung haben die zehn Gebote?
  • Was passiert nach dem Tod und gibt es eine Hölle?
  • Was sagt die Bibel über die Zukunft der Menschheit
  • Hat Jesus Christus wirklich gelebt? Welche Indizien gibt es dafür?
Wenn Sie möchten, dann können Sie gerne diese Vorträg in den untenstehenden Videos anschauen. Die ganze Playlist von Youtube ist verlinkt. Sie müssen nur über das Menüicon im Video links oben fahren und darauf klicken. Dann sehen Sie alle Videos die zur Auswahl stehen. Oder Sie interessieren sich für ein Thema gans besonders un schauen sich einzelne Videos direkt auf You Tube über den „Themenlink“ an.

Christopher Kramp im Dienst mit Joel Media Ministry

Joel Media Ministry, auch Joelmedia TV genannt, ist eine Videoplattform, auf der Vorträge zu verschiedenen Themen wie z.B. Gesundheit, Zeitgeschehen und Geschichte im Bezug auf die Bibel veröffentlich werden. Auch Themen wie das Buch „Offenbarung“ aus der Bibel oder die Geschichte der Siebenten-Tags-Adventisten werden in einer Serie von Videos behandelt. Joelmedia TV bietet auch jede Woche ein Video zur Vorbereitung auf das Bibelgespräch für den Sabbat an.

Fragen oder Anregungen zu der Vortagsreihe können hier gestellt werden.

9 + 11 =

Ein Lösungsweg für Probleme und Sorgen!

Wer kennt solche Situationen nicht?

Du hast einen Termin. Die Uhr tickt und scheint immer schneller zu laufen, ja fast davon zu laufen, und die Fahrt mit dem Auto dauert noch mindestens 15 Minuten, bis man an dem Ort ankommt, an dem der Termin vereinbart wurde. Doch alles könnte viel, viel schneller gehen, wenn nicht so ein langsamer, alter Rentner direkt vor einem fahren würde, den man am liebsten zur Seite schieben würde. Doch weil das nicht funktioniert, äußert sich deine Ungeduld gegenüber ihm in Beschimpfungen und deinem auf „180“ hochschnellenden Puls. Kennst du das?

Vielleicht hast du aber auch ein bestimmtes Ziel, doch bisher leider nichts erreicht. Du hast einen Wunsch oder einen Traum, der einfach nicht in Erfüllung gehen will, oder hattest einen guten Freund, der auf einmal nicht mehr da ist. Möglicherweise verzweifelst du aber auch an einer Sünde, die dir immer wieder zur Last fällt und zum Fallstrick wird. Es kann auch sein, dass du dir das Leben selber schwer machst, weil du zu große Erwartungen an dich hast und dich mit den Fähigkeiten anderer vergleichst, die du eventuell nicht hast…

Wie viele dieser negativen Dinge könnten hier noch aufgezählt werden! Wenn eines im Leben sicher ist, dann sind es Sorgen und Probleme.

Doch es gibt einen Bibelvers, der mich ermutigt und mich daran erinnert, dass wir in unseren Problemen und Sorgen eine Hilfe finden können. Im Brief an die Hebräer werden viele Menschen erwähnt, die mehrfach in ihrem Leben an schwierigen Situationen zu zerbrechen drohten und sie mit Gottes Hilfe wunderbar meisterten. Es heißt:

Da wir nun eine solche Wolke von Zeugen um uns haben, so lasst uns jede Last ablegen und die Sünde, die uns so leicht umstrickt, und lasst uns mit Ausdauer laufen in dem Kampf, der vor uns liegt, indem wir hinschauen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens, der um der vor ihm liegenden Freude willen das Kreuz erduldete und dabei die Schande für nichts achtete, und der sich zur Rechten des Thrones Gottes gesetzt hat. (Hebräer 12, 1.2)

Die Menschen, die vor diesem Vers aufgezählt werden, sind unter anderem alte Glaubenshelden wie Abraham, der ohne zu wissen wohin er gehen sollte, seine Heimat verließ. Nur mit dem Versprechen, dass Gott mit ihm sein und ihn segnen würde. Noah, der ein Schiff baute, obwohl es zuvor noch nie geregnet hatte und er 120 Jahre auf die Erfüllung der Verheißung Gottes warten sowie viel Spott und Beleidigungen ertragen musste. Joseph, der als Diener eines hohen ägyptischen Hauses der Frau seines Vorgesetzten widerstand, nur mit dem Wissen, dass es vor Gott böse ist, Ehebruch zu begehen, und er nur diejenigen segnen kann, die ihm und seinem Wort vertrauen. Doch wie muss er sich gefühlt haben, als er als Dank dafür kurze Zeit später für mehr als zwei Jahre im Gefängnis landete?

Damals wie heute gibt es Dinge in unserem Leben, dir wir nicht verstehen können. Oft bringt es auch nichts, nach dem Grund oder dem „Warum?“ zu fragen. Das einzig Sinnvolle, was du tun kannst, ist, wie es im Bibelvers auch steht, auf Jesus zu schauen. Die Bibel sagt ganz klar, dass du jede Last, die schwer auf deinem Herzen liegt und jede Sünde, die in deinem Innern nagt, ablegen kannst. Das geht aber nur wen du auf Jesus schaust. Eine andere Übersetzung kann auch lauten:

…indem wir wegschauen von allem anderen und auf Jesus blicken.

Was bringt mir das, auf Jesus zu schauen?

Du wirst merken, dass negative Gefühle schnell verschwinden werden und Dankbarkeit dein Herz erfüllen wird, denn Jesus liebt dich trotz negativer Dinge, und er kennt deine Situation. Du bist ja schließlich nicht das erste Gotteskind in 6000 Jahren Erdgeschichte, das mit der einen oder anderen Sache zu kämpfen hat. Außerdem werden deine negativen Gefühle und Gedanken von etwas Ewigem und Positivem unterbrochen. Friede und Sicherheit werden dich erfüllen, wenn dir bewusst wird, dass dieser Gott der Liebe, der die Natur, dich selbst und alles andere erschaffen hat, über allen Dingen steht.

Wie macht man das, auf Jesus schauen?

Denke ganz bewusst an Gott und darüber nach, wie er dich in der Vergangenheit geführt hat! Welche Geschenke hat er dir in der Vergangenheit gegeben und wo wurde dir unerwartete Unterstützung zuteil, nachdem du gebetet hattest?

Fang an, für die Ewigkeit zu leben! Diese Erde hier mit all ihren Schwierigkeiten ist nur eine kurze Bewährungszeit für etwas Ewiges. Das, was du hier an negativen Dingen erlebst, wird dort garantiert nicht mehr ins Gewicht fallen. Mach dir mal die Dimension bewusst!

Rufe dir in Erinnerung, dass Gott einen Plan mit jedem Menschen hat! Viele der guten Ziele Gottes sind nur mit einer entsprechenden „Reinigung“ bzw. „Läuterung“ zu erreichen. Auch Jesus hat kurz vor seinem Kreuzestod eine ganz besonders enge Verbindung mit seinem Vater gehabt und auf ihn geschaut. Woher hätte Jesus sonst die Liebe für seine Mitmenschen haben können, die ihn doch fast alle nur verspotteten und auslachten?

Schau auf Jesus, wenn du traurig bist.

Schau auf Jesus wenn du voller Wut und Zorn bist.

Schau auf Jesus, wenn du allein und verlassen bist.

Schau auf Jesus, wenn du nicht mehr weiter weißt und die Welt über dir zusammenbricht.

Schau auf Jesus, damit deine Mitmenschen sehen können, dass es eine Macht gibt, die über allem steht

Schau auf Jesus und du wirst sehen, dass er die eine oder andere Überraschung für dich bereit haben wird, mit der du nie gerechnet hast, denn der Vater im Himmel hat Gutes mit dir vor.

------------------------------------------------------ ------------------------------------------