An was denken Sie, wenn Sie folgende zwei Wörter hören: Erweckung und Reformation?

Duden definiert das Wort Erweckung unter anderem folgendermaßen: Bekehrung eines sündigen oder gleichgültigen Christen. Die Definition von Reformation ist: Erneuerung, geistige Umgestaltung, oder Verbesserung.

Beides bedeutet also, im Großen und Ganzem, eine Veränderung des Lebens, mehr noch eine völlige Umgestaltung. Viele Menschen wünschen sich das, sie sind mit dem Leben, welches sie führen, nicht zufrieden und möchten mehr. Doch dann gibt es eine Gruppe, die mit ihrem Leben ganz zufrieden ist. Ihnen geht es gut und sie spüren nicht das Bedürfnis einer Veränderung in ihrem Leben. Aber meistens sind es gerade diese Menschen, die eine Umgestaltung in ihrem Leben bitter nötig hätten.

Eine sehr bekannte und hoch geschätzte Autorin, namens Ellen White schreibt dazu: „Eine Erweckung zu wahrer Gottseligkeit unter uns ist das größte und dringendste all unserer Bedürfnisse.“ (EGW, Für die Gemeinde Geschrieben, Bd. 1, S. 128)

Aber was bedeutet es wirklich, erweckt zu sein?

Als erstes muss man verstehen, dass Erweckung nicht von einem Augenblick auf den anderen geschieht. Es wird eine länger andauernde Erfahrung auf der geistlichen Reise jedes Menschen sein, der sich ernstlich um Gott bemüht. Erweckung bedeutet, dass eine Neubelebung auf geistlicher Ebene stattfindet, um unser aller Ziel zu erreichen, nämlich die Gemeinschaft mit Gott und das ewige Leben.

Dabei ist es wichtig sich zu erinnern, dass die sogenannte Erweckung die nur auf „meine eigene geistliche Erfahrung“ fokussiert ist oder ständige Kritik an meinen Mitmenschen, welche nicht „meinem Standard von Heiligkeit“ entsprechen, nicht unter den Begriff „Wahre Erweckung“ fällt. Wenn der Schwerpunkt bloß auf die Veränderung des äußerlichen Verhaltens gerichtet ist, statt auf die Erfahrung eines veränderten Herzens, stimmt etwas nicht. Ein verändertes Herz bringt automatisch ein verändertes Verhalten hervor.

Dazu verspricht Gott etwas ganz Großes: „Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleische wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben; ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und darnach tun.“ (Hes. 36,26.27) Ist das nicht gewaltig? Gott selbst möchte uns ein neues Herz und einen neuen Geist geben. Er möchte eine völlige Veränderung in den Leben der Menschen bewirken, die sich ihm völlig weihen, die ihn bitten, dass er eine Erneuerung ihn ihnen bewirkt. Wenn unsere Herzen durch Gottes Gnade verändert sind, werden wir das Verlangen spüren anderen zu dienen und ein Segen für sie zu sein.

Also was ist jetzt der Zweck von Erweckung? Die Liebe für Jesus im Herzen wird ein Verlangen hervorrufen anderen von ihm zu erzählen. Menschen werden erkennen, welche große Liebe Gott zu uns Menschen hat und verändert durch seine Gnade können sie nicht mehr still sein. Seine Liebe wird von diesen Menschenleben auf andere übergehen. Wahre Erweckung führt weg von Egoismus hin zu einem Leben des Dienstes und Zeugnisses für andere. Es führt dahin Jesu Liebe in Wort und Tat zu bezeugen.

Ist das nicht großartig? Hat Gott nicht Großes mit den Menschen vor, der sich ganz ihm weiht? So eine Erweckung wird auch zu einer großen Reformation führen. Es wird Menschen, Familien und Gesellschaften verändern. Wollen Sie das nicht auch in Ihrem Leben? Soll Gott nicht auch in Ihrem Leben Ordnung bringen? Dann bitten Sie ihn darum! Bitten Sie ihn, Ihnen wahre Erweckung und ein neues Herz zu schenken. Und er wird es ganz bestimmt tun. Er hat es ja versprochen.

------------------------------------------------------ ------------------------------------------